Basketball: TG Sandhausen II - Damen I 68:55

13.11.2013 von Hermann Umfahrer

Beim Tabellenführer aus Sandhausen hielten die Durlacherinnen lange Zeit mit, leisteten sich dann aber gegen starke Gastgeberinnen zu viele Fehler.

Nach drei Wochen Spielpause ging es für die Damen der Turnerschaft zum bisher einzigen ungeschlagenen Team nach Sandhausen. Da auch bei Durlach bisher nur eine Niederlage zu Buche stand, hatten die Durlacherinnen zwar Respekt, aber keinen Grund sich zu verstecken. So entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie. Durlach verteidigte konzentriert und musste gegen die körperlich überlegenen Gastgeberinnen der TG Sandhausen alles in die Waagschale werfen. Sandhausen verteidigte seinerseits aggressiv, so dass einfache Körbe für Durlach eine Seltenheit waren. Dennoch erarbeitete sich Durlach nach den ersten zehn Minuten eine kleine Führung (13:16).

Der Beginn des zweiten Viertels gehörte den Gastgeberinnen. Die Fehleranzahl der Turnerschaft stieg an, was Sandhausen auszunutzen wusste. In der Verteidigung gestatteten die Durlacherinnen dem Tabellenführer zu viele einfache Körbe, so dass nach drei Minuten des zweiten Viertels die Führung an die Sandhausenerinnen ging. Durlach fand nun in der Verteidigung wieder besser ins Spiel und blieb auf Tuchfühlung. Zur Halbzeitpause war Sandhausen mit vier Punkten in Führung (35:31).

Auch im dritten Viertel blieb das Spiel der Durlacherinnen Stückwerk. In der Verteidigung versuchte das Team gegen die starken Sandhausenerinnen dagegenzuhalten, was nicht immer gelang. In der Offensive agierte die Durlacherinnen zu überhastet. Das Spiel war nun auf beiden Seiten durch den Kampf geprägt. Nach  sechs Minuten des dritten Viertels schien es als könnte sich Sandhausen ein wenig absetzen (43:35). Aber Durlach blieb bissig und konnte den Vorsprung bis eine Minute vor dem Viertelende auf einen Punkt verkürzen. Doch mit der Schlusssirene des Viertels konnte Sandhausen mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf den Vorsprung auf sechs Punkte erhöhen (54:48).

Dieser Drei-Punkte-Wurf hatte offenbar Wirkung bei den Durlacherinnen gezeigt. Durlach wollte die Wende im Spiel nun erzwingen, was sich vor allem in der Offensive bemerkbar machte. Ohne die erforderliche Gelassenheit im Angriffspiel agierten die Durlacherinnen zu fehlerhaft und ermöglichten Sandhausen einfache Punkte. Der Tabellenführer zeigte sich nun auch aus der Mitteldistanz äußerst treffsicher. In den ersten vier Minuten des Schlussviertels konnte Sandhausen so auf 16 Punkte davonziehen (64:48). Die Gäste aus Durlach erzielten ihren ersten Punkt in diesem Viertel gar erst in der siebten Minute. Zwar zeigte Durlach auch in diesem Spiel wieder Moral und verkürzte den Rückstand zwei Minuten vor Ende noch auf elf Punkte, aber das Spiel der Turnerschaft war zu fehlerhaft, als dass die Partie noch gedreht werden konnte. Am Ende stand ein verdienter 68:55-Sieg für die TG Sandhausen, die in der Liga weiterhin ungeschlagen bleiben.

Es spielten: Denise Dieterle (6 Punkte), Anna Hobler (6), Lisa Hobler (6), Lisa Rocker (16), Dawn Rood (11), Laura Sauer , Franzi Schönleber (1) und Daphne Seither (9).

Zurück