Sieg am 2. Wettkampftag in der Regioliga

18.05.2017 von Paula Budschewski

Am vergangenen Muttertag-Sonntag fand die zweite Begegnung in der Regioliga 2 des Badischen Turnerbundes in der Halle des Otto-Hahn-Gymnasiums statt. Janina Kircher, Lisa Däuble, Sophie Heidenreich, Vivien Gatzke, Maya Dillman, sowie Mira und Nova Reich wurden durch Marie-Claire Mayer unterstützt, und turnten gegen die Mannschaften aus Hügelsheim, Grötzingen, Philippsburg, Büchenbronn und Oberhausen.

Am gewohnt stärkstem Gerät, dem Boden, zeigten die Turnerinnen gute, schwierige Übungen, die leider teilweise von den Kampfrichtern sehr streng bewertet wurden. Nichtsdestotrotz konnte hier eine hohe Mannschaftswertung mit Übungen mit über 13 Punkte erreicht werden. Nach einer kurzen Pause zeigten die Mädels der TSD schöne Sprünge, für die sie mit hohen Wertungen belohnt wurden. Der Barren verlief im Vergleich zum letzten Wettkampf wesentlich besser und so gab es an diesem Gerät gleich mehrere fehlerfreie und schön geturnte Übungen zu sehen. Zur Freude aller konnten die Mädels der TSD auch am Balken endlich wieder zeigen, dass sie die Trainingsleistung auch im Wettkampf abrufen können, und so blieben gleich drei Turnerinnen ohne Sturz.

Mit einem tollen, fehlerfreien Wettkampf durften sich die Turnerinnen der TSD mit 145,25 Punkten über den ersten Platz vor Grötzingen (143,20 Punkten) und Hügelsheim (143,00 Punkten) freuen. Nach der zweiten Begegnung liegt die TSD damit insgesamt auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem TSV Wiesental.

Mit Blick auf die dritte Begegnung am 27. Mai in Graben-Neudorf wird jetzt im Training nochmal an den Kleinigkeiten gearbeitet, um den Platz auf dem Treppchen verteidigen zu können und so mit einer optimalen Ausgangsposition in den Rückkampf starten zu können.

Vielen Dank auch an die Kampfrichter Paula Budschewski und Jana Schmidt, die an diesem Tag im Einsatz waren.

Bericht von
Sophie Heidenreich

Zurück