Turntrainer bilden sich fort

13.01.2019 von Paula Budschewski

Am vergangenen Wochenende waren wir zu dritt aus Durlach zur Trainerfortbildung unter dem Motto „Turnkongress  – Auf dem Weg zum Olymp“ das ganze Wochenende unterwegs. Dieser fand im Bundesstützpunkt Kunstturnen der Frauen vom 4.-6.01.2019 in Frankfurt statt. 

Am Freitag Nachmittag ging es los mit spannenden Vorträgen der Bundestrainerin im Kunstturnen der Frauen, Ulla Koch und der „Balkenflüsterin“, CA Orchard aus Kanada. Thematisiert wurden Mentaltrainingsmethoden und die Veränderung von Trainingsmethoden der letzten Jahrzehnte bis heute, denn Trainer bringen den jungen Mädchen und Jungen nicht nur sportartenspezifische Fähigkeiten bei, sondern begleiten und prägen Sie auch maßgebend in ihrer Entwicklung als Begleitung beim Erwachsenwerden. 

Mit einem großen praktischen Teil am Vor- und Nachmittag ging es am Samstag früh morgens in der Sporthalle weiter. Die hochkarätigen Trainer aus den verschiedenen Turnleistungszentren Deutschlands hatten sich gemeinsam mit der Bundestrainerin Ulla Koch in Frankfurt ein vielfältiges Programm vorgenommen. Die über 150 Lehrgangsteilnehmer konnten u.a. methodische Übungsaufbauten und Hilfestellungen erlernen. Für das Üben der Hilfestellungen waren Juniorenturnerinnen des Bundeskaders sowie Turnerinnen der deutschen Nationalmannschaft ebenfalls nach Frankfurt gereist. Unter ihnen auch Maellys Alferi, die für die Turnerschaft Durlach startet und im Karlsruher Leistungszentrum KRK am Fächerbad trainiert. 

Am Ende des Tages gab es weitere Vorträge u.a. zum Thema sexualisierte Gewalt. 

Die letzten Lehrblöcke gab es dann am Sonntagvormittag. Hier konnten Lerninhalte die in der Theorie vorgetragen wurden direkt in der Sporthalle umgesetzt und geübt werden. Ein informativer Vortrag zu sportspezifischen Verletzungen und der Ablauf der Hilfskette bei Verletzungen rundete die interessante und intensive Fortbildung ab. 

Somit sind wir mit vielen neuen Anregungen, erweitertem Wissen und voller Motivation in das erste Training des Jahres gestartet und wollen das Erlernte in der heimischen Weiherhalle zur Anwendung bringen. 

Zurück