Handball Damen: HSG Ettlingen/Bruchhausen – TSD 19:25 (11:10)

28.01.2019 von Pia Fischbach

Am Sonntagnachmittag waren die Durlacherinnen zu Gast bei der Spielgemeinschaft Ettlingen/Bruchhausen. Auch im Jahr 2019 will man die Siegesserie fortsetzen, um das große Ziel Aufstieg ein Schritt näher zu kommen.

Dieses Spiel war ein Auf und Ab für die TSD. Die Abwehr war kompakt und stand zunächst sehr gut. Doch der Angriff verlief nicht immer nach Plan. Zwar hatte die Mannschaft auch schöne, schnelle Angriffskombinationen gespielt, die dann auch zu Torerfolge führten, jedoch brachte man immer wieder mit zu vielen individuellen Fehlern die Gastgeber ins Spiel zurück. Als gegen Ende der 1. Halbzeit die Abwehr zu offensiv agierte, konnte die HSG mit ihrem guten Kreisspiel in Führung gehen.

Die Pause nutzte das TSD-Trainerteam, um die Mannschaft wieder an ihr Angriffskonzept zu erinnern. Die Durlacherinnen mussten wieder konsequenter ihre Laufwege befolgen und den Torabschluss suchen. Die zweite Halbzeit lief am Anfang sehr ausgeglichen. Zwar spielte die TSD ihr Angriffskonzept, aber die Torausbeute war noch nicht ausreichend genug, um sich abzusetzen. Ab der 42. Minute stand die Abwehr noch stabiler, die Torhüterleistung wurde noch stärker und im Angriff platzte auch der Knote. Durlach fand endlich wieder in ihr alt bekanntes Spiel zurück und setzte sich Tor für Tor immer weiter von der HSG ab. Mit diesem 19:25-Sieg bewiesen die Damen wieder einmal Moral und Kampfgeist.

Es spielten: Sarah Dimpfel, Julia Hoffmann – Swantje Kreis (1), Anna Hantl, Vanessa Wallisch (1), Jule Miltner, Meike Mutter (4), Melissa Kurz, Pia Fischbach (2), Alexandra Schneider (1), Karen Maier (6/4), Tamara Martin (10), Jessica Heß

Ausblick

Am Samstag, 09.02., um 16.00 Uhr steht mit FV Leopoldshafen den Durlacherinnen wieder ein schwerer Gegener gegenüber, den es gilt, mit Kampfgeist und cleveren Spiel zu schlagen. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung auf den Rängen in der heimischen Weiherhofhalle.

Zurück