Handball Damen: SSC Karlsruhe - TSD 15:23 (6:9)

13.11.2017 von Pia Fischbach

Am Samstag waren die Durlacher Damen zu Gast bei der SSC Karlsruhe. Man wollte an das erfolgreiche Pokalspiel vergangenen Montag anknüpfen und erhoffte sich ein temporeiches und abwehrstarkes Spiel. Jedoch schafften es die Damen nicht, an den abwechslungsreichen und kreativen Handball vom Pokalspiel anzuknüpfen. Zwar konnten die Damen der TS Durlach schnell in Führung gehen und Spielvarianz zeigen, doch sie passten sich mit der Zeit dem langsamen und trägen Spiel der Gegner und Gastgeber an. So gingen die Damen mit einer eher schwachen Führung von 9:6 in die Halbzeit.

Doch auch nach der Halbzeit zeigten die Durlacherinnen nicht ihr Feuer vom Montag. Zur Mitte der zweiten Halbzeit wachten die Damen dann endlich auf und zeigten ihr Können und ihren Spaß am Spiel. Spielvarianz und eine stärkere Abwehr als zu Beginn, sowie eine gute Torwartleistung führten zu einigen Kontertoren, sodass der SSC nur noch zwei Tore in den letzten 10 Minuten erzielen konnte. Trotz eines eher von Trägheit geprägten Spiels holten die Damen sich die verdienten zwei Punkte und gewannen mit 23:15.

Es spielten: Sarah Dimpfel, Julia Senft – Swantje Kreis (3), Jessica Heß (1), Vanessa Wallisch (1), Lisa Herbolt, Tamara Martin (7), Melissa Kurz (1), Pia Fischbach, Karen Maier (2/1), Denise Hart (1), Charlotte Petrik (7/3), Helena Frey

Zurück