Handball Herren 1: HSG Walzbachtal 2 - TSD 28:24 (13:13)

15.11.2017 von Pia Fischbach

Vermeidbare Derbyniederlage in Wössingen

Im Duell der Tabellennachbarn trafen mit der HSG Walzbachtal 2 und der TS Durlach zwei Mannschaften aufeinander, die in der Vorwoche durchaus überraschende Siege gegen die beiden aktuellen Spitzenmannschaften der Liga – Rintheim und Büchenau – einfahren konnten. Mit entsprechend breiter Brust konnten beide Teams in die Partie gehen, um den nächsten wichtigen Sieg in einer extrem ausgeglichenen Landesliga Süd einzufahren.

Die Gäste aus Durlach erwischten zunächst den besseren Start und überraschten die Walzbachtaler sichtlich mit der Manndeckung gegen den zuletzt starken Halblinken Nicolas Lücke. Und so stand eine 1:4-Führung der Gäste nach 7 Minuten. In der Folge kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene und sehr kampfbetonte Partie. Beide Mannschaften kamen immer wieder durch Eins-gegen-Eins-Aktionen zum Torabschluss oder wurden an diesem durch Fouls gehindert, was insgesamt 15 7m-Strafwürfe und zahlreiche Zeitstrafen zur Folge hatte. Walzbachtal kam nun besser mit dem 5 gegen 5 im Angriff zurecht und kämpfte sich Tor um Tor heran. Der Ausgleich fiel in der 20. Minute zum 8:8. Es ging nun hin und her und bis zur Halbzeit wechselte man sich mit dem Toreschießen ab – Durlach legte stets zur Führung vor und Walzbachtal glich aus. So ging es folgerichtig mit einem 13:13-Unentschieden in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte erwischte erneut Durlach den besseren Start und konnte vorlegen, doch analog zu den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnte Walzbachtal regelmäßig ausgleichen. Dieses Spiel setzte sich bis in die Endphase der Partie weiter fort, ehe die Heimmannschaft in der 54. Minute erstmals in Führung gehen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war Durlach durch die Disqualifikationen der beiden Abwehrchefs und Kreisläufer Matthias Strauch und Christian Leins bereits deutlich geschwächt. Besonders die erste Hinausstellung war extrem bitter, kassierte Strauch doch seine dritte 2-Minuten-Strafe für ein Foul, das er gar nicht begangen hatte. Doch das Schiedsrichterpaar verlor zunehmend die Übersicht in der hart aber fair geführten Partie und verteilte zahlreiche Zeitstrafen „auf Zuruf“ auf beiden Seiten. Ohne seine beiden emotionalen Leader schaffte es Durlach am Ende nicht mehr das Ruder noch einmal herumzureißen und verlor letztlich unglücklich und unnötig mit 28:24.

Es spielten: Manuel Kramar, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Daniel Knepper, Leander Kolb, Robin Schneider, Karsten Walke, Patrick Lohmeyer, Marcus Werner, Fabian Knepper, Matthias Strauch, Michael Schneider, Christian Leins, Nicolai Pendl

Ausblick

Am Sonntag, 19. November 2017, um 18.00 Uhr treten die Herren 1 der Turnerschaft bereits zum ersten Rückrundenspiel dieser Saison in der heimischen Weiherhofhalle an. Gegner ist die SG Graben-Neudorf, welche im Hinspiel in gegnerischer Halle knapp und in letzter Sekunde besiegt werden konnte. Die Durlacher Mannschaft wird alles daransetzen, um auch im Rückspiel als Sieger vom Platz zu gehen und damit im Weiherhof weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Zurück