Handball Herren 1: SG Hambrücken/Weiher - TSD 25:21 (8:9)

24.04.2018 von Pia Fischbach

Niederlage im letzten Auswärtsspiel der Saison

Nach einem kompletten spielfreien Monat stand am Wochenende das letzte Saison-Auswärtsspiel bei der SG Hambrücken/Weiher auf dem Spielplan. Dass es schwierig werden würde hier etwas Zählbares mitzunehmen, war schon vorher klar, hatte die SG doch im bisherigen Saisonverlauf zu Hause nicht viele Punkte abgegeben. Dennoch wollte man mit einem engagierten Auftritt im Kampf um einen oberen Mittelfeldplatz vor dem letzten Spieltag vorlegen.

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Die Durlacher mussten erst einmal mit dem harzfreien Spielgerät zurechtkommen und die Gastgeber fanden zunächst wenige Lücken in der Durlacher Abwehr. Mit dem Wissen, dass man an diesem Tag nur über eine starke Defensive zu Punkten kommen konnte, packten die Gäste ordentlich zu und waren sehr präsent in den Zweikämpfen. Dies zeigte Wirkung, denn mehr und mehr begannen die Spieler der Heimmannschaft mit der harten Abwehr zu hadern. Das nutzten die Durlacher im Angriff leider nicht konsequent genug aus, und so lag Durlach in der ersten Hälfte zwar stets in Führung, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Mit dem 8:9-Pausenstand, den der einmal mehr sehr treffsichere Michael Schneider vom 7-Meterpunkt sicherstellte, konnte man dennoch zufrieden sein.

Doch Ha-Wei kam mit Wut im Bauch und viel mehr Elan aus der Halbzeitpause und drehte schnell mit einem 4:0-Lauf die Partie. Sie fanden nun immer öfter den Weg zum Tor und stellten die Durlacher Abwehr plötzlich vor mehr Probleme als noch im ersten Abschnitt. Die Gäste gaben sich jedoch so leicht nicht geschlagen und übernahmen ihrerseits angetrieben vom stark aufspielenden jüngsten Spieler des Teams, Daniel Knepper, wieder die Führung. In der Folge ging es hin und her und die Führung wechselte im Minutentakt bis zum 18:17 nach 47 Minuten. Dann sorgten eine strittige 2-Minuten-Strafe und zwei Würfe an den Innenpfosten, die die Gastgeber über direkte Tempogegenstöße gnadenlos ausnutzten, für die Vorentscheidung. Ha-Wie ließ sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und so verlor Durlach am Ende nicht nur das Spiel, sondern auch noch Daniel Knepper, der bei einem Wurfversuch umknickte.

Es spielten: Florian Südfeld, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Daniel Knepper, Leander Kolb, Robin Schneider, Patrick Lohmeyer, Marcus Werner, Fabian Knepper, Matthias Strauch, Michael Schneider, Tim Fischbach, Christian Leins, Nicolai Pendl

Ausblick

Das letzte Rundenspiel bietet in der heimischen Weiherhofhalle mit dem Derby gegen die bereits als Absteiger feststehende SG Stutensee-Weingarten 2 noch einmal einen schönen Rahmen, um die Saison ausklingen zu lassen. Mit einem Sieg will man sich am Sonntag, 29. April 2018, um 18 Uhr von seinen Fans in die Sommerpause verabschieden und die Saison mit einem positiven Punktekonto versöhnlich beenden. Ein letztes Mal freut sich das Team auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

Zurück