Handball Herren 1: SG Hambrücken/Weiher – TSD 29:25 (16:15)

11.12.2018 von Pia Fischbach

Niederlage am Nikolaustag

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Ispringen wollten die Durlacher Herren am Nikolaustag bei der SG Hambrücken/Weiher wieder einen Sieg einfahren, um das Jahr gut abzuschließen.

Der Start in die Partie verlief für beide Mannschaften eher mäßig. So konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen und das Spiel war geprägt von vielen Fehler in den Angriffsbemühungen der Durlacher Mannschaft. Daraus konnten die Hausherren der SG Hambrücken/Weiher Kapital schlagen und immer wieder nach Ballverlusten und überhasteten Abschlüssen der Durlacher Tempogegenstöße laufen. Dabei war das Durlacher Offensivspiel geprägt von Einzelaktionen. Dort stach besonders Viktor Riedlin nach seiner Einwechselung hervor, der mit schönen Aktionen immer wieder Lücken für seine Mitspieler riss oder selbst abschloss. So stand es zur Halbzeitpause 16:15 für die SG Hambrücken/Weiher.

Nach der Pause kam die Durlacher Mannschaft sehr schlecht aus der Kabine und konnte sieben Minuten kein Tor erzielen. Erlöst wurde die Mannschaft erst durch Tim Fischbach welcher in der 37. Minute ein Tor zum 22:16 erzielte. Danach versuchte die Mannschaft noch einmal alles, um das Spiel noch spannend zu gestalten und konnte bis auf drei Tore in der 45. Minute herankommen. Darauf übernahmen die Hausherren aber wieder das Spiel und vergrößerten den Vorsprung auf 6 Tore bis zur 50 Minute. Ärgerlich war dies insbesondere, da in dieser Phase wichtige Abschlüsse daneben gingen und zwei Sieben-Meter-Würfe verworfen wurden. Von dieser Phase konnten sich die Durlacher nicht mehr erholen und so endetet das Spiel 29:25 für die Gastgeber der SG Hambrücken/Weiher.

Beste Torschützen auf Durlacher Seite waren Simon Jünger und Michael Schneider mit jeweils 6 Toren.

Es spielten: Luca Sforza, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Maximilian Lange, Robin Schneider, Florian Polich, Simon Jünger, Philipp Blessing, Mehdi Mornegui, Michael Schneider, Tim Fischbach, Viktor Riedlin, Daniel Knepper

Ausblick

Das nächste Spiel findet im neuen Jahr am 13.01.2019 um 18.00 Uhr gegen Odenheim statt. Dort gilt es den derzeitigen Negativlauf zu stoppen und das verlorene Hinspiel wettzumachen.

Zurück