Handball Herren 1: TSD - HSG Walzbachtal 2 34:24 (19:14)

27.03.2018 von Pia Fischbach

Eindrucksvoller Derbysieg gegen Walzbachtal

Nach den zuletzt knappen Niederlagen gegen die beiden Spitzenmannschaften aus Neuthard und Büchenau wollte man an die in diesen Spielen phasenweise gezeigte Leistung anknüpfen und sich gegen Walzbachtal für die knappe Hinspielniederlage revanchieren. Dabei mussten die Durlacher jedoch auf ihren Kapitän Matthias Strauch verzichten.

Das Spiel begann abwechslungs- und torreich, da sich beide Abwehrreihen zunächst schwer taten gegen die wurfstarken Rückraumspieler ins Spiel zu kommen. Nach 10 Minuten stand es folgerichtig 6:6. Dann jedoch stand die Durlacher Abwehr deutlich besser und wurde durch einige gute Paraden von Torhüter Mirco Stern unterstützt und vorne „knepperte“ es gewaltig: Mit fünf Toren in lediglich fünf Minuten und einigen weiteren schönen Assists drehte Fabian Knepper ordentlich auf und war mit starken 9 Treffern am Ende auch der Toptorschütze des Tages. Die Gäste hatten in dieser Phase wenig entgegenzusetzen und so setzten sich die Gastgeber erstmals auf vier Tore ab. Auch die bei Durlach von der Bank kommenden Spieler fügten sich in der Folge nahtlos und ohne große Eingewöhnungszeit in das Spiel ein und erspielten der Turnerschaft eine beruhigende 19:14-Halbzeitführung.

Nach der Pause hielt Durlach den Druck auf die Gäste hoch, um diesen sofort zu zeigen, dass auch in der zweiten Halbzeit für sie nicht viel zu holen war. Die Abwehr stand nun kompakter und auch vorne spielte man die Angriffe weiter konsequent zu Ende, sodass diese meist mit einem freien Wurf oder einem Siebenmeter-Strafwurf endeten, die allesamt gewohnt sicher von Michael Schneider verwandelt werden konnten. Auch der letzte verzweifelte Versuch der Gäste zehn Minuten vor Schluss mit einer offensiven Abwehr Fehler auf Seiten der Durlacher zu erzwingen ging nicht auf. Stattdessen kamen die Gastgeber zu zahlreichen einfachen Toren und schraubten das Ergebnis so in die Höhe. Letztlich stand ein auch in der Höhe durchaus verdienter 34:24-Heimsieg zu Buche, mit dem sich das Team um Dominik Pirogow in die Osterpause verabschiedet.

Es spielten: Florian Südfeld, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Daniel Knepper, Leander Kolb, Robin Schneider, Karsten Walke, Patrick Lohmeyer, Marcus Werner, Fabian Knepper, Michael Schneider, Tim Fischbach, Christian Leins, Nicolai Pendl

Ausblick

Aufgrund der Tatsache, dass Durlach als einziges Landesligateam bereits 20 Spiele absolviert hat, folgen auf das Osterwochenende zwei weitere spielfreie Wochenenden für die Turnerschaft, ehe am Samstag, 21. April, um 19 Uhr mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison bei der SG Hambrücken/Weiher das Saisonfinale eingeläutet wird. Mit der gegen Walzbachtal gezeigten Leistung hat man gute Chancen, den vierten Platz im direkten Duell mit dem Konkurrenten zu verteidigen.

Zurück