Handball Herren 1: TSD - SG Graben-Neudorf 27:23 (12:10)

22.11.2017 von Pia Fischbach

Durlach erzwingt nächsten Heimsieg gegen Graben

Zum bereits ersten Rückrundenspiel empfing die Herrenmannschaft der Turnerschaft am Wochenende die Spielgemeinschaft aus Graben-Neudorf. Im Hinspiel konnte man sich nach zähem Spiel und hartem Kampf in letzter Sekunde durchsetzen und man erwartete ein ähnlich umkämpftes und knappes Spiel. 

Dass man die Anfangsphase jedoch dermaßen verschlafen würde, war nicht zu erwarten. Eine Vielzahl an technischen Fehlern und ungenauen Pässen half den Durlachern nicht gerade, um in die Partie zu finden und eine schläfrige Abwehr lud die Gäste geradezu zum Toreschießen ein. So stand es nach 9 Minuten 1:5 aus Durlacher Sicht und Trainer Dominik Pirogow war zu einer frühen Auszeit gezwungen, um dem Team etwas Leben einzuhauchen. Und tatsächlich ging so langsam ein Ruck durch die Mannschaft und man kämpfte sich Tor um Tor wieder heran. Mit einer nun viel aktiveren Abwehr schaffte man nach 21 Minuten erstmals den Ausgleich zum 8:8, um in der Folge beim 11:10 erstmals in Führung zu gehen und einen 2-Tore-Vorsprung mit in die Pause zu nehmen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schaffte man es zunächst sich auf 4 Tore abzusetzen, doch anstatt den Sack zuzumachen, ließ man die Gäste wieder herankommen und Mitte der 2. Hälfte zum 18:18 ausgleichen und kurz darauf sogar wieder die Führung zu übernehmen. Doch auch diesmal gelang es den Hebel herumzureißen und mit einem 6:1-Lauf stellte man erneut eine komfortable Führung her, die man sich bis zum Ende nicht mehr nehmen ließ. Am Ende war es vor allem den zahlreichen Paraden von Mirco Stern und den Akzenten von Spielmacher Robin Schneider, der 6 seiner 7 Tore in den wichtigsten Phasen des zweiten Abschnitts erzielte, zu verdanken, dass man die extrem wichtigen zwei Punkte trotz einer wenig überzeugenden Leistung einfahren konnte. 

Es spielten: Michael Klischat, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Maximilian Schröder, Leander Kolb, Robin Schneider, Karsten Walke, Marcus Werner, Fabian Knepper, Matthias Strauch, Michael Schneider, Tim Fischbach, Christian Leins, Nicolai Pendl

Ausblick

Mit dem Sieg gegen Graben geht die Turnerschaft in die erste kleinere Verschnaufspause der Runde, nachdem man mit 10 Spielen an 10 Wochenenden kaum einmal Zeit hatte die Kräfte wieder zu bündeln. Am Samstag, den 9. Dezember 2017, um 17.30 Uhr steht dann das letzte Spiel des Jahres zu Hause gegen die SG Hambrücken/Weiher an. Die Mannschaft freut sich zum Jahresabschluss erneut auf zahlreiche Unterstützung und wird alles dafür tun auch in diesem Spiel beide Punkte in der Festung Weiherhalle zu behalten.

Zurück