Handball-Termine

15.12.2018 (Samstag)

mE-Jugend2: TSD2 - TS Mühlburg

13:00

Weiherhofhalle

mC-Jugend: JSG Rot-Malsch - TSD

14:30

Sporthalle der Parkringschule

68789 St. Leon-Rot
Wiesenstraße 6

mE-Jugend1: SG Stutensee-Weingarten - TSD

15:00

Sporthalle Friedrichstal

76297 Stutensee-Friedrichstal
Straße der Picardie 1

Handball-Förderverein

Verein(t) fördern – Stärk den Handballsport bei der Turnerschaft mit deiner Unterstützung.

Abteilungsleiter

Markus Bracht
Tel. 0721 / 9418600
handball@tsdurlach.de

Handball Herren 1: TSD - TV Büchenau 28:23 (14:15)

04.10.2018 von Pia Fischbach

Starke letzte 20 Minuten reichen zum Sieg

Nach der Enttäuschung der Vorwoche hatte man sich bei den Vorbereitungen auf das nächste Heimspiel gegen die bis dahin sieglosen Herren aus Büchenau vor genommen, sich wieder 2 Punkte zu sichern.

Die gut gefüllte Weiherhalle beobachtete zunächst jedoch einen nervösen Beginn der Heimmannschaft, die vor allem im Angriff zunächst Probleme hatte klare Torchancen herauszuspielen. Auch in der Abwehr waren die Abstände oft zu groß und so führten die Gäste schnell mit zwei Toren. Nach zehn Minuten begann dann jedoch die Zeit des Fabian Knepper. Der linke Rückraumspieler der Durlacher feuerte einen Ball nach dem anderen auf das Tor der Gäste. Diese konnten in dieser Phase wenig gegen dessen Spielfreude entgegensetzen und so brachte er die Durlacher mit sechs Toren innerhalb von acht Minuten erstmals in Führung. Nach einer Auszeit der Gäste, in der erwartungsgemäß auf eine Manndeckung umgestellt wurde, kam Büchenau wieder besser ins Spiel und konnte bis zur Pause selbst wieder in Führung gehen.

Zur Halbzeit nahm man sich vor, vor allem in der Abwehr konzentrierter und aggressiver zu Werke zu gehen und den Gegner so nicht zu leichten Toren kommen zu lassen. In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte konnte man dies jedoch nicht umsetzen und auch im Angriff fehlte weiter der letzte Wille, sodass Büchenau zur 40. Minute plötzlich beim 16:21 mit fünf Toren in Führung lag und schon wie der sichere Sieger aussah. Mit einigen Umstellungen in der Abwehr ging dann jedoch ein Ruck durch die Mannschaft. Mit gutem Stellungsspiel, mehr Aggressivität und einem erneut starken Luca Sforza im Tor brachte man die Gäste reihenweise zur Verzweiflung und ließ in den letzten 20 Minuten nur noch zwei mickrige Gegentore zu. Aus der Sicherheit einer stabilen Abwehr heraus, kam auch das Angriffsspiel auf höchste Betriebstemperatur. Die durch die offensive Deckung gegen den Durlacher Halblinken auftretenden Lücken wurden nun mit großem Willen und voller Überzeugung attackiert und die Wurfchancen konsequent zu Toren genutzt. Letztlich sicherte der 12:2-Lauf am Ende der Partie die verdienten zwei Punkte. Ausgepowert aber glücklich konnte man am Ende auf den zweiten Heimsieg der noch jungen Saison anstoßen.

Es spielten: Luca Sforza, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Maximilian Lange, Robin Schneider, Karsten Walke, Florian Polich, Marcus Werner, Philipp Blessing, Fabian Knepper, Michael Schneider, Daniel Knepper, Tim Fischbach, Christian Leins

Ausblick

Den Schwung aus der zweiten Hälfte gilt es nun mitzunehmen, um die anstehenden Derby-Wochen erfolgreich zu gestalten. Nächster Gegner ist am Sonntag, den 7. Oktober, um 16.30 Uhr in Linkenheim die HSG Li-Ho-Li. Hier gilt es noch aus der vergangenen Saison Wiedergutmachung zu betreiben und Revanche für die zwei unnötigen Niederlagen zu nehmen. Auf zahlreiche Unterstützung bei der kurzen Auswärtsfahrt freut sich die Mannschaft um Trainer Dominik Pirogow.

Zurück