Handball Herren 1: TSD - TV Forst 30:26 (15:12)

06.03.2018 von Pia Fischbach

Durlach gelingt gegen Forst die Wiedergutmachung

Die erste Herrenmannschaft der Turnerschaft Durlach hat nach zuletzt zwei Niederlagen den Weg zurück in die Erfolgsspur geschafft. Dabei hatte das Spiel nicht einmal begonnen und schon setzte es die erste Hiobsbotschaft für die Gastgeber: Beim Warmmachen verdrehte sich Torhüter Manuel Kramar leicht das Knie und zeigte sofort an, dass es für ihn nicht weiterging. Florian Südfeld ersetzte ihn kurzfristig. Die ganze Mannschaft wünscht Manuel gute Besserung und hofft, dass er schon bald wieder fit ist.

Doch nun hinein ins Spiel. Und dieses begann schwungvoll und temporeich auf beiden Seiten. In der Abwehr bekam man zunächst die Rückraumschützen der Forster nicht in den Griff, drückte im Angriff dafür aber gehörig aufs Tempo und glich so nach gerade einmal sieben Minuten zum 5:5 aus. Genauso schnell wie das Spiel losging, ließ die Qualität dann aber auch nach. Die Gäste verschleppten das Spiel zunehmend und steckten die Durlacher damit an. Nach fünf torlosen Minuten legten dann die Gäste wieder vor und führten zwischenzeitlich mit 6:8, ehe Durlach sich wieder auf seine Stärken besann und das Spiel mit einem 7:0-Lauf binnen weniger Minuten komplett drehte. In der Folge versäumte man es aber nachzulegen und Forst konnte bis zur Pause auf drei Tore verkürzen.

Die zweite Hälfte begann aus Sicht der Heimmannschaft vielversprechend: Schnell legte man wieder ein 5-Tore-Polster zwischen sich und den Gegner. Doch das sollte nicht lange halten, denn Forst bäumte sich jetzt noch einmal auf und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Nach 40 Minuten war das Spiel plötzlich wieder offen und die Gäste waren kurz vor dem Ausgleich. Doch dann fanden mit ein wenig Glück ein abgefälschter Wurf und kurz darauf ein souverän abgeschlossener Konter den Weg ins Gästetor. Die Führung verlieh den Durlachern ein wenig mehr Sicherheit und in der Folge konnte man die Führung ausbauen und den Sieg sicher ins Ziel bringen.
Den Unterschied machte in diesem Spiel sicherlich die einmal mehr enorm ausgeglichene Mannschaftsleistung: Während sich bei den Durlachern nahezu alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, waren bei Forst lediglich drei Spieler für 23 der 26 Gästetore verantwortlich.

Es spielten: Florian Südfeld, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Daniel Knepper, Leander Kolb, Robin Schneider, Karsten Walke, Patrick Lohmeyer, Fabian Knepper, Matthias Strauch, Michael Schneider, Tim Fischbach, Christian Leins, Nicolai Pendl

Ausblick

Nachdem man sich in den letzten beiden Spielen doch sichtlich schwer mit der Favoritenrolle tat, warten nun wieder Spiele auf die Mannschaft, bei denen man absolut nichts zu verlieren hat und befreit aufspielen kann. Am kommenden Samstag, den 10.3. um 19:30 Uhr ist der souveräne Tabellenführer aus Neuthard in der Weiherhalle zu Gast. Mit einem beherzten und engagierten Auftritt und den zahlreichen eigenen Fans im Rücken ist diese Aufgabe allerdings keinesfalls unmöglich.

Zurück