Handball-Termine

22.04.2018 (Sonntag)

Herren 3: TV Ettlingenweier - TSD

18:00

Franz-Kühn Halle

Teichweg 2
76275 Ettlingen-Bruchhausen

Damen: FV Leopoldshafen - TSD

18:30

Hermann-Übelhör-Halle

Nordring 9
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Handball-Förderverein

Verein(t) fördern – Stärk den Handballsport bei der Turnerschaft mit deiner Unterstützung.

Abteilungsleiter

Markus Bracht
Tel. 0721 / 9418600
handball@tsdurlach.de

Handball Herren 1: TV Büchenau - TSD 25:23 (15:8)

20.03.2018 von Pia Fischbach

Leistungssteigerung reicht nicht zum Punktgewinn in Büchenau

Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Ligaprimus Neuthard reiste die erste Herrenmannschaft der Turnerschaft aus Durlach zum unangenehmen Auswärtsspiel nach Büchenau. Der letzte Durlacher Sieg in der engen Büchenauer Halle, in der zudem ohne Harz gespielt wird, lag schon lange zurück, dennoch wollte man mit einer ähnlich starken Abwehr wie in der Woche zuvor etwas Zählbares mitnehmen.

Die Durlacher fanden zunächst aber überhaupt nicht ins Spiel. Mit wenig Durchschlagskraft und Ideen im Angriffsspiel, sowie einer schläfrigen und löchrigen Abwehr konnte man der Heimmannschaft nicht viel entgegensetzen und lag verdientermaßen schnell mit 2:7 im Hintertreffen. Mit einer Umstellung in der Abwehr fand man dann ein wenig besser Zugriff in der Abwehr, letztlich war es aber der überragend haltende Torwart Mirco Stern, der in der sich immer wieder den Büchenauern entgegenstellte und noch Schlimmeres verhinderte. So stand es nach einer Halbzeit zum Vergessen am Ende „nur“ 15:8 für die Heimmannschaft.

In der Halbzeitpause schwor man sich noch einmal darauf ein, das Spiel nicht so einfach abschenken zu wollen und sich als Team mit Anstand aus der Affäre zu ziehen. Tatsächlich startete man deutlich druckvoller und mit erkennbarem Willen in die zweite Hälfte und verkürzte zunächst durch zwei schnelle Tore. Büchenau ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und erhöhte nach 38 Minuten auf 19:10. Damit schien die Messe gelesen und es stellte sich nur noch die Frage, wie hoch die Niederlage ausfallen würde. Doch auf einmal drehten die Gäste auf und kämpften sich nun aufopferungsvoll Tor um Tor heran. Beim Stand von 23:20 fünf Minuten vor Schluss glaubten die Durlacher wieder an ihre Chance, doch einige überhastete Abschlüsse und unglückliche Schiedsrichterentscheidungen verhinderten eine noch spannendere Schlussphase.Letztlich verlor man verdient mit 25:23 und musste sich aufgrund der komplett verschlafenen ersten 40 Minuten an die eigene Nase fassen, da an diesem Abend mit der Leistung der Schlussphase sicherlich eine Überraschung möglich gewesen wäre.

Es spielten: Florian Südfeld, Mirco Stern (beide Tor), Alexej Brantin, Daniel Knepper, Leander Kolb, Robin Schneider, Karsten Walke, Patrick Lohmeyer, Fabian Knepper, Matthias Strauch, Michael Schneider, Tim Fischbach, Christian Leins, Nicolai Pendl

Ausblick

Um zu verhindern während der fast einen Monat langen Osterpause einige Plätze durchgereicht zu werden, muss im Heimspiel am Sonntag, den 25. März, um 16.30 Uhr in der Weiherhofhalle gegen die HSG Walzbachtal 2 ein Sieg her. Dafür zählt die Mannschaft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen, um die zwei Punkte im Derby einfahren zu können.

Zurück