Handball C2-Jugend: TSD - HSG E/B/E 20:22 (6:12)

23.11.2014 von Nicolai Pendl

Erst im zweiten Durchgang aufgewacht

Am letzten Sonntag traten unsere Jungs der männlichen C2 zum Heimspiel gegen die HSG Ettlingen-Bruchhausen/Ettlingenweier an. Man wollte den Schwung aus dem Auswärtssieg gegen Neureut 2, welches man mit sechs Toren gewinnen konnte, mitnehmen und zwei weitere Punkte in Durlach lassen. Leider musste man schon vor dem Spiel auf ein paar Spieler verzichten und so misslang es uns gründlich, dass Spiel in unsere Hand zu nehmen.

Die Durlacher Spieler kamen überhaupt nicht mit dem schnellen Angriffsspiel der HSG zurecht und so konnten lediglich zwei Tore in den ersten 15 Minuten für Durlach zu Buche stehen. Dies gelang der HSG besser. Das lag auch sehr stark an der alles anderen als akzeptablen Abwehrleistung der Durlacher und so stand es nach den erwähnten 15 Minuten 2:11 und das Trainergespann der TS Durlach zwang sich zu einer Auszeit. Nach dieser Auszeit stand die Abwehr erheblich besser und somit gelang den Gästen lediglich nur noch ein Tor in der 1. Halbzeit. Auch im Angriff klappte es besser und so konnte man zumindest auf sechs Tore verkürzen und damit stand es 6:12 zur Halbzeit.

Nach ein paar sehr deutlichen Worten des Trainers waren jetzt die Jungs der C2 aus Durlach erheblich wacher und standen in der Abwehr sehr kompakt und machten auch im Angriff die Bälle endlich ins Tor. So konnte man von 6:15 über 11:19 auf 12:20 dranbleiben. Ab diesem Zeitpunkt sollte den Gästen aus Ettlingen-Bruchhausen lediglich drei weitere Tore gelingen. Der starke Rückraummitte Oskar Pommering genannt „Pommes“ überragte in dieser Zeit und hielt die Jungs im Spiel. Man verkürzte auf 14:20, womit der alte Abstand von sechs Toren wieder hergestellt war. Doch damit nicht genug, klappte es nun auch bei den anderen Rückraumspielern mit den Toren und man konnte bis auf 17:21 herankommen. Nun waren es noch wenige Minuten zu spielen und man hatte doch tatsächlich noch die Chance, eventuell bis auf ein Unentschieden heranzukommen. Doch nun ließen die Jungs die Abwehr wieder schleifen und hatten Glück, dass die HSG die Bälle nicht ins Tor warfen. Schnell wurde nochmal eine Auszeit genommen und die Jungs wachgerüttelt. Leider kam man nur noch auf 20:22 heran, was dann auch der Endstand war.

Leider konnte man dieses Spiel nicht für sich entscheiden. Wären es noch ein paar Minuten mehr gewesen, hätte man bestimmt bis auf 22:22 herankommen können. Nun muss man sich mit der Niederlage zufrieden geben und mit der starken Leistung der 2. Halbzeit auf das nächste Spiel, am 30. November 2014 um 10.30 Uhr, in der Werner-Stegmaier-Halle gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer MTV Karlsruhe anknüpfen. Wenn alle Spieler da sind und man so spielt, wie in der 2. Halbzeit, dann kann man sicherlich den Tabellenführer ärgern und eventuell sogar zwei Punkte holen.

Ein Dank gilt den vielen Fans der Turnerschaft Durlach, die unsere Jungs lautstark unterstützt haben. Wir würden uns freuen, wenn wir beim sicherlich härtesten Spiel in der Saison wieder auf lautstarke Fans zählen können.

Es spielten: Patrick Mieslinger & Finn Hauschild (beide Tor), Jonas Girschewski (2), Oskar Pommering (7), Till Kasselmann, Clemens Wild (5), Keanu Seiraffi, Jonas Jordan (3), Paul Bracht (3)

Zurück