Handball-Termine

15.12.2018 (Samstag)

mE-Jugend2: TSD2 - TS Mühlburg

13:00

Weiherhofhalle

mC-Jugend: JSG Rot-Malsch - TSD

14:30

Sporthalle der Parkringschule

68789 St. Leon-Rot
Wiesenstraße 6

mE-Jugend1: SG Stutensee-Weingarten - TSD

15:00

Sporthalle Friedrichstal

76297 Stutensee-Friedrichstal
Straße der Picardie 1

Handball-Förderverein

Verein(t) fördern – Stärk den Handballsport bei der Turnerschaft mit deiner Unterstützung.

Abteilungsleiter

Markus Bracht
Tel. 0721 / 9418600
handball@tsdurlach.de

Handball mB-Jugend: HSG Walzbachtal - TSD 18:14 (10:7)

10.10.2018 von Pia Fischbach

Zu viele Fehler kosteten am Ende den Sieg!

Am vergangenen Wochenende ging es schon recht früh am Sonntagmorgen nach Walzbachtal. Auf der ToDo Liste der Mannschaft stand hellwach und voller Energie den nächsten Sieg mit nach Hause zu nehmen.
Von Beginn an war klar, dass die heutige Partie keine Begegnung der vielen Tore werden würde. Die Durlacher stellten von Beginn an eine sehr energische und aktive Abwehr, weshalb der erste Angriff der Gastgeber allein schon zweieinhalb Minuten dauerte. Leider konnte man sich für diese starke Abwehrleistung nicht belohnen und die Gegner legten vor. Das zog sich über die gesamte erste Hälfte, dass man oft lange in der Abwehr stand, aber dann doch einen Treffer nahe dem Zeitspiel hinnehmen musste. Im Angriff taten sich die Durlacher Recken am heutigen Tag auch vergleichsweise schwer. So schaffte es erst nach sechs Minuten Thore Zwifka den ersten Treffer für die Durlacher zu erzielen. Man agierte einfach zu oft aus dem Stand und das reichte einfach nicht gegen die körperlich sehr robusten Kerls aus Walzbachtal. Hinzu kam, dass die Schiedsrichter am heutigen Tag keine klare Linie pfiffen, sodass man sich einfach nicht darauf einstellen konnte. Dies verunsicherte die Durlacher vor allem in der Abwehr im Laufe des Spiels. Bis Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen (4:4), danach schafften es die Gegner etwas davon zu ziehen und erspielten sich mit einem 4:0 Lauf über eine 8:4 Führung, eine 10:7 Halbzeitführung.

In der Halbzeit wurden die Defizite des Angriffs besprochen und einige Lösungen für die Abwehr an die Jungs weitergegeben. Letztendlich kam es darauf an in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte wieder Anschluss zu finden um die Partie bis zum Ende hin offen gestalten zu können. So schaffte man es wieder auf zwei Tore heran zu kommen (11:9). Allerdings schafften es die Gastgeber immer wieder einen drauf zu legen. Näher als zwei Tore kam man an diesem Tag nicht mehr heran. Nicht mal, nachdem die Gastgeber in der 40. Minuten eine doppelte Unterzahl hinnehmen musste. Es entwickelte sich eine sehr kämpferische Schlussphase, da sich die Durlacher nie aufgaben. Leider reichte es am Ende trotzdem nicht zu einem Sieg oder zumindest einem Unentschieden. Bei diesem Spiel lag es definitiv am Angriff und nicht an der Abwehr. Vorne wurde zu oft der Ball einfach weggeworfen oder den 6-Meterkreis übertreten. Allerdings gilt es wiedermal die kämpferische Einstellung der Durlacher hervorzuheben, da sie wirklich bis zum Schlusspfiff gekämpft haben und alles versucht haben, noch mal heran zu kommen.

Das nächste Spiel ist kommenden Sonntag um 14:15 Uhr in der Weiherhalle. Es geht gegen die TGS Pforzheim, die bisher ungeschlagen an der Tabellenspitze steht. Wir allerdings sind daheim bisher auch noch ungeschlagen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche und vor allem Lautstarke Unterstützung von den Rängen, damit man weiterhin zu Hause ungeschlagen bleibt und den Pforzheimern die ersten Punkte vereiteln kann.

Es spielten: Clemens Wild (Tor), Veith Spiertz, Timo Harant, Vincent Schütterle, Leon Marusić (4), Thore Zwifka (4), Michel Bodenbach (1/1), Linus Allinger, Fabian Krahl, Mick Böttcher (5/2), Denis Girschwski, Raul Bracht, Paul Däuble, Lasse Sautter

Zurück