Handball mB-Jugend: TSD - Post Südstadt Karlsruhe 23:19 (12:9)

20.11.2018 von Pia Fischbach

Kämpferischer Kraftakt sorgte für die nächsten zwei Punkte!

An diesem Wochenende ging es gegen den altbekannten Gegner Post Südstadt Karlsruhe. Die bis dahin sieglosen PSKler mussten den Durlacher Jungs in deren eigentlicher Trainingshalle an der Unteren Hub entgegentreten. Natürlich stand der Sieg an diesem Tag als oberste Prämisse, da man den Gegnern nicht den ersten Sieg in der eigenen Halle ermöglichen wollte.

Zu Beginn der Partie zeigten sich die Hausherren unsicher. Die Nervosität war allen anzumerken und so schlichen sich viele Fehler in das Angriffsspiel ein. Nach neun Minuten stand es 4:4 und der Durlacher Trainer entschied sich dazu eine andere Abwehrvariante auszuprobieren. Diese zeigte schnell Wirkung und man konnte sich nach 19 Minuten mit vier Toren endlich etwas absetzen. Bis zur Pause kamen die Gäste dann wieder auf drei Tore heran und mit einem 12:9 Spielstand ging es in die Kabine.

Die zweite Hälfte wollte man deutlicher gestalten, da man zwar führte aber noch nicht so wie man sich das erhofft hatte. Nach fünf Minuten stellte der Trainer wieder die Abwehr um und man konnte den PSKlern damit wieder Schwierigkeiten bereiten. So kam man zu einfachen Ballgewinnen, die durch eine konzentrierte Spielweise vorne zu einem sechs Tore Vorsprung umgesetzt wurden. Am heutigen Tag hatte Lukas Wiederhold einen Sahnetag erwischt und konnte mit einigen schönen Toren aus dem Rückraum und guten 1:1-Aktionen glänzen. Doch die letzten zehn Minuten ging den Durlacher Recken etwas die Puste aus. In der Abwehr agierte man zu halbherzig und im Angriff machte man zu oft einfache technische Fehler, die die Gäste per Tempogegenstößen zu leichten Toren nutzten. So gelang es ihnen fünf Minuten vor Schluss wieder auf zwei Tore heran zukommen. Doch für mehr reichte es zum Glück nicht und die Durlacher ließen sich den Sieg am heutigen Tag nicht mehr nehmen. Die Jungs spielten dann die Zeit noch souverän zu Ende und beim 23:19 Spielstand ertönte das Schlusssignal.Am heutigen Tag lieferten die Durlacher bestimmt nicht ihr bestes Spiel ab, aber am Ende stand der Sieg und das ist das Wichtigste. Die kämpferische Einstellung der ganzen Mannschaft gilt es noch Mal hervorzuheben, ohne die das heutige Spiel bestimmt anders ausgegangen wäre.

Nächste Woche hat die Mannschaft wieder einer schwerere Aufgabe vor sich. Am Samstagnachmittag, 24.11., um 16 Uhr sind wir zu Gast beim Tabellenzweiten Edingen/Friedrichsfeld. Hier muss die Mannschaft wieder ihre Topleistung abrufen, um bestehen zu können. Ein Sieg ist auf jedenfall machbar, deshalb lohnt es sich, die etwas weitere Fahrt auf sich zu nehme, um die Jungs zu unterstützen.

Es spielten: Clemens Wild (Tor), Simon Hauswirth, Timo Harant (1), Lukas Wiederhold (6), Leon Marusic' (4), Thore Zwifka, Michel Bodenbach (3/1), Josias Boschmann, Fabian Krahl (3), Mick Böttcher (3), Denis Girschewski, Raul Bracht (3), Linus Allinger, Lasse Sautter

Zurück