Handball mB-Jugend: TSD - Rhein-Neckar Löwen 2 31:25 (16:8)

13.11.2018 von Pia Fischbach

Verdienter Heimsieg nach konzentrierter Vorstellung

Nach dreiwöchiger Pause empfingen die Durlacher am vergangenen Samstag die Reserve der BWOL-Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen. Bisher  gut in die Runde gestartet wusste man nicht genau, was auf einen zukommt, da die Gäste auch immer wieder mit einer neuen Aufstellung spielten. Dennoch wollte man die Punkte in der heimischen Weiherhalle um keinen Preis einfach herschenken.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch, bei dem sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erspielen konnte. Nach 14 Minuten stand es 7:7. Anschließend legten die Durlacher einen Zahn zu und schafften es sich abzusetzen. Aus einer jetzt sehr stabilen Abwehr und einem überragend aufgelegten Clemens Wild im Tor ließen die Hausherren nur noch einen Gegentreffer bis zur Halbzeit zu. Im Angriff konnte Mal um Mal unser Mr. 100% Michel Bodenbach freigespielt werden, der im ersten Durchgang gleich acht Mal netzte.

An diese gute Leistung aus der ersten Hälfte wollte man nahtlos anknüpfen und ging voller Motivation in Runde zwei. Man merkte den Durlacher Recken die Spielfreude am heutigen Tag einfach an. Es wurde um jeden Ball gekämpft und sich gegenseitig geholfen wo es nur ging. Die Gäste hatten einfach nicht die Mittel um heute etwas den stark aufgelegten Letschebachern entgegenzusetzen. So konnte man sich nach knapp 40 Minuten mit elf Toren absetzen und der Sieg war schon im Sack. Es bekam dann jeder der 14 Spieler seine Einsatzzeit und fast jeder konnte sich in der Torschützenliste eingetragen. Am Ende stand dann ein sechs Tore Sieg (31:25).

Nach dieser starken Vorstellung geht es am kommenden Samstag, 17.11.18, um 16 Uhr gegen die „Erzrivalen“ der Post Südstadt Karlsruhe. Diese Mannschaft kennen die Jungs nur zu gut und sind bis in die Haarspitzen motiviert, ihnen entgegenzutreten. Das Spiel wird in der Werner-Stegmaier-Halle stattfinden und die Mannschaft hofft auch hier auf die lautstarke Unterstützung der Durlacher Fangemeinde.

Es spielten: Clemens Wild (Tor), Simon Hauswirth, Timo Harant (2), Lukas Wiederhold (3), Leon Marusić (1), Thore Zwifka (3), Michel Bodenbach (8/2), Josias Boschmann, Fabian Krahl (2), Mick Böttcher (4/1), Denis Girschwski (3), Raul Bracht (4), Linus Allinger, Lasse Sautter (1)

Zurück