Turmberglauf 2010

Der Durlacher Turmberglauf hatte so viele Teilnehmer wie noch nie

Am 2. Oktober 2010 veranstaltete der Lauftreff der Turnerschaft Durlach zum 18. Mal den Durlacher Turmberglauf. Nachdem es morgens noch leicht geregnet hatte fanden bei trockenem optimalem Laufwetter so viele Teilnehmer wie bisher noch nie den Weg in die Durlacher Altstadt, um die 10km-Strecke in und um Durlach in Angriff zu nehmen. Inklusive Voranmeldungen waren über 900 Startnummern vergeben, etwa 800 Läufer waren letztlich am Start und 778 Läufer und Läuferinnen kamen ins Ziel, ein absoluter Teilnehmerrekord in der Geschichte des Turmberglaufs! Traditionell hatten sich auch wieder viele Zuschauer in der Altstadt und entlang der Pfinz eingefunden, um die Läufer bei Start und Ziel sowie einigen weiteren Streckenpunkten stürmisch anzufeuern.

Die ersten Laufentscheidungen fielen jedoch im Durlacher Schlossgarten. Dort liefen etwa 350 Kinder (auch hier ein Teilnehmerrekord!) in verschiedenen Altersgruppen zwischen 5 und 13 Jahren eine bzw. zwei Runden von je 400 m. Wie immer wurde mit großer Begeisterung um die besten Plätze gekämpft, dank finanzieller Unterstützung des Hauptsponsors Umckaloabo® gab es für jedes Kind im Ziel eine echte Medaille.

Um 16 Uhr wurde dann der Hauptlauf gestartet; nach der Begrüßung der Läufer durch den TSD-Vorsitzenden Mathias Tröndle schickte Bürgermeister Klaus Stapf das Teilnehmerfeld auf die 10km-Strecke. Wie üblich ging es zwei Runden durch den Durlacher Altstadtring und danach zur Pfinz, dann am Campingplatz entlang Richtung Grötzingen und auf dem Radfernweg wieder zurück nach Durlach; das Ziel war in der Amthausstraße vor dem Durchgang zum Weiherhofgelände.

Schon recht bald setzte sich Lokalmatador Andrej Heilig vom Schwimmverein Durlach an die Spitze des Feldes und gewann in 33:53 Minuten; Stefan Koch (Turmberglauf-Sieger 2008) von den Schlaucher Daxlanden in 33:59 Minuten und Michael Kimmann von der LG Neckar-Enz in 34:22 belegten die folgenden Ränge. In der Damenwertung siegte 2008-Siegerin Simone Maissenbacher von der LSG Karlsruhe in 38:32 min vor Nicole Benning (EK Schwaikheim, 39:29) und Michaela Kummer vom VfL Ostelsheim in 42:00 Minuten. Bester Jugendlicher war Enzo Lo Re (Jahrgang 1992) vom Ettlinger SV, der in hervorragenden 35:46 Minuten 6. der Gesamtwertung wurde. Als ältester Teilnehmer wurde Franz Keller (Jahrgang 1937) vom SVK Beiertheim geehrt; älteste Läuferinnen waren Uschi Flörchinger vom TV Rheinzabern und Gudrun Springer vom Kant-Gymnasium, beide Jahrgang 1951. Am Preis der Schulwertung, bei der es auf die größte Anzahl Läufer ankommt, nahmen dieses Mal 9 Schulen aus dem Karlsruher Raum teil; es waren alle vorhandenen Schultypen vertreten (Förderschule, Werkrealschule, Hauptschule, Realschule und Gymnasium), die 244 Jugendlichen stellten einen beträchtlichen Anteil des Teilnehmerfeldes dar. Den ersten Platz errang mit 85 Finishern wieder einmal das Markgrafengymnasium Durlach. Setzt man bei den einzelnen Schulen die Anzahl Finisher zu der Anzahl der Schüler ins Verhältnis, hat die Schule am Turmberg, Durlach, mit ausgezeichneten 28,3 % teilnehmenden Schülern die Nase vorn.

Den Preis für die schnellste Zeit pro Körpergewicht erlief sich bei den Männern Heiko Pawlik mit 22,08 sec/kg, bei den Damen gewann diese Wertung Sandrine Schallwig in 42,50 sec/kg. Der Familienpreis ging an Michael, Paul und Niklas Abel-Kimmann, die zusammen 2:00:54 Stunden benötigten. Den Preis für die zahlenmäßig stärkste Mannschaft (Schulen ausgenommen) erhielten die Umckaloabo-Runners, das Team des Hauptsponsors, mit 15 Läufern im Ziel. Alle Preise wurden während der Siegerehrung nach dem Lauf in der Weiherhofhalle verliehen, wo sich das Team vom Lauftreff der Turnerschaft um die Bewirtung aller Läufer und Gäste kümmerte.

Eine Neuheit bei der diesjährigen Veranstaltung: das Team von Vital- und Wohlfühlmassagen Sijuma bot nach dem Lauf in der Weiherhofhalle kostenlose Massagen an und kümmerte sich um so manche fest gewordene Läuferwade.

Beim Turmberglauf kommt traditionell ein Teil der Anmeldegebühren einer sozialen Einrichtung zu Gute. In diesem Jahr ging die Spende an „Unsere kleinen Brüder und Schwestern“, der Vereinsvorsitzende Mathias Tröndle konnte einen Scheck über 600 EUR überreichen.

Die städtischen Verkehrsbetriebe stoppten während des Laufs den Straßenbahnverkehr und setzten Busse als Schienenersatzverkehr ein. Das Durlacher Polizeirevier trug gemeinsam mit den Jugendlichen der TSD-Basketballer wie gewohnt zuverlässig zur Streckensicherung bei.

Bedanken konnte sich die Chefin des Organisationsteams, Edelgard Gruber, bei dem Hauptsponsor Umckaloabo®, den Durlacher Geschäftsleuten für die Spende zahlreicher Sachpreise, bei der Durlacher Polizei für das große Engagement und die verständnisvolle Zusammenarbeit, bei der Vielzahl von über 80 Helfern vor, während und nach dem Lauf, sowie bei den vielen Zuschauern und Fans an der Strecke.

Turmberglauf-Galerie

Auch der diesjährige Turmberglauf wurde von unserem sportlichen Partner www.durlacher.de fotografisch festgehalten.

zur Galerie

Ergebnisse und Fakten im Überblick

Datum: 2. Oktober 2010 | Veranstalter: Turnerschaft Durlach e.V. (TSD) | Veranstaltungsort: Karlsruhe-Durlach | Anzahl Teilnehmer im Ziel (10km-Hauptlauf): 778 (Teilnehmerrekord) | Anzahl Teilnehmer Kinderläufe: 350 (Teilnehmerrekord)

Sieger 10 km Männer:

  1. Andrej Heilig, SV Durlach, 33:53 min, Start-Nr. 37
  2. Stefan Koch, Schlaucher Daxlanden, 33:59 min, Start-Nr. 5
  3. Michael Kimmann, LG Neckar-Enz, 34:22 min, Start-Nr. 244

Sieger 10 km Frauen:

  1. Simone Maissenbacher, LSG Karlsruhe, 38:32 min, Start-Nr. 3
  2. Nicole Benning, EK Schwaikheim, 39:41 min, Start-Nr. 892
  3. Michaela Kummer, VfL Ostelsheim, 42:00 min, Start-Nr. 909

Bester Jugendlicher:

Enzo Lo Re, Ettlinger SV, 35:46 min, Start-Nr. 185 (6. der Gesamtwertung!)

Zahlenmäßig größte Mannschaften:

Umckaloabo Runners, 15 StarterInnen im Ziel

Schulwertung (absolut):

  1. Markgrafen-Gymnasium, KA-Durlach, 85 SchülerInnen im Ziel
  2. Friedrich-List-Schule, Karlsruhe, 44 SschülerInnen im Ziel
  3. Pestalozzischule, KA-Durlach, 35 SchülerInnen im Ziel

Schulwertung (relativ):

  1. Schule am Turmberg, KA-Durlach, 28,3 % aller SchülerInnen im Ziel
  2. Schloss-Schule, KA-Durlach, 27,9 % aller SchülerInnen im Ziel
  3. Pestalozzischule, KA-Durlach, 18,5 % aller SchülerInnen  im Ziel

Älteste Teilnehmerin:

Uschi Flörchinger, TV Rheinzabern und Gudrun Springer, Kant-Gymnasium, Jg. 1935

Ältester Teilnehmer:

Franz Keller, SVK Beiertheim, Jg. 1937

Familienwertung:

Michael, Niklas und Paul Abele/Kimmann, 2:00:54 h

Sieger der Wertung Zeit/Gewicht (Männer):

Heiko Pawlik, 22,08 sec/kg

Sieger der Wertung Zeit/Gewicht (Frauen):

Sandrine Schallwig, 42,50 sec/kg

Spende für sozialen Zweck (0,50 € pro Anmeldung):

600 € an „Unsere kleinen Brüder und Schwestern“