Jahresrückblick der TSD: 2018 ereignisreich und voller Herausforderungen

24.12.2018 von Mathias Tröndle

Liebe Mitglieder und Freunde der Turnerschaft Durlach,

das Jahr 2018 war für die Turnerschaft ereignisreich und voller Herausforderungen. Ich freue mich, dass wir die meisten der Aufgaben, die auf uns vorhersehbar oder auch aus heiterem Himmel niederprasselten, in einem gedeihlichen und kreativen Miteinander lösen konnten. Da ist zunächst einmal der Turmberglauf: Unser Aushängeschild legte nach dem Rückzug von Edelgard Gruber, die jahrelang an der Spitze der Organisation gestanden hatte, in seiner 26. Auflage einen erfolgreichen Neustart hin. Mein Dank dafür gilt dem neuen OK-Chef Wilfried Raatz, vor allem aber auch den zahlreichen Helferinnen und Helfern aus unseren Abteilungen und außerhalb des Vereins, die Vorbereitungen und Ablauf auch weiterhin engagiert unterstützten und so das Lauferlebnis für Hunderte von Leistungs- und Freizeiterlebnis erst ermöglichten. Mein Dank gilt auch den Sportlern und Betreuern, die mit ihrem Können und Auftreten dafür sorgten, dass die Turnerschaft Durlach auch weit über die Karlsruher Stadtgrenzen hinaus einen guten Ruf genießt. Ich denke da an die für unseren Verein mehr als erfolgreichen Nationalen Spiele von Special Olympics im Mai in Kiel, an die Gauwettbewerbe im Turnen oder an den Rundenbetrieb unserer im Wettbewerb stehenden Abteilungen.

Vor allem aber freut mich, dass wir die gewaltige Lücke an der Spitze des Vereins (zumindest vorerst) schließen konnten, die durch den Rückzug von Gerhard Kessler vom Amt des Zweiten Vorsitzenden entstanden war. Seine Position übernimmt jetzt kommissarisch Dr. Manuel Rink. Bis zu den im Mai anstehenden Wahlen. Manuel Rink bringt alle Voraussetzungen mit, um den Weg der Turnerschaft in eine gute Zukunft, konzeptionell und in der Praxis entscheidend mitzugestalten. Als Aktivposten in vielen Funktionen in der Handballabteilung kennt er unseren Verein von innen heraus, in seinem Berufsleben in leitender Funktion bei einem großen Karlsruher Energieversorgungunternehmen sind für ihn Weitsicht und Verantwortung selbstverständlich. Ich danke ihm für seine Bereitschaft, sein Ideenreichtum und praxisorientiertes Handeln auch an der Spitze der Turnerschaft einzubringen, freue mich außerordentlich auf die Zusammenarbeit und hoffe, dass sein Engagement nach der nächsten Mitgliederversammlung vom kommissarischen zum längerfristigen wird.

Denn die Aufgaben für die Turnerschaft werden nicht weniger. So gehen die Anstrengungen und Gesprächsrunden für den geplanten Sport- und Freizeitpark Untere Hub nach der Funkstille der letzten Monate Anfang 2019 mit Volldampf weiter. Und neben den zahlreichen Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen stehen Anfang Juni die sechste Auflage unseres bundesweiten inklusiven Handballturniers „Heimspiel“, Mitte Juli unser zweites großes Spiel- und Sportfest und Anfang Oktober der 27.Turmberglauf auf dem Programm.

Zunächst aber wünsche ich allen Mitglieder und Freunden der Turnerschaft eine frohe und friedliche Weihnacht mit ausreichend Zeit für besinnliche Stunden – und einen guten Start ins neue Jahr.

Mathias Tröndle
Erster Vorsitzender

Zurück