Kontakt

Sie haben eine Frage oder Anregung?

Tel. 0721 473071

Heimspiel

Heimspiel – Das inklusive Handballturnier

Ansprechpartner

Sebastian Tröndle

  • turnados@tsdurlach.de

Heimspiel VI

30. Mai bis 1. Juni 2019

Durlach wird bereits zum sechsten Mal zum bundesweiten Forum des inklusiven Sports. Bei „Heimspiel VI“ zeigen vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2019 inklusive Handball-Mannschaften von Special Olympics (SO) aus der gesamten Republik und bei einem Einlagespiel eine Auswahl aus Kommunalpolitik und Verwaltung in der Weiherhofhalle ihr Können. Eine besondere Note bekommt das Turnier auch dadurch, dass es zum zehnjährigen Bestehen unserer inklusiven Handballgruppe Durlach Turnados stattfindet. Ich bin sicher: Auch in diesem Jahr bekommen die Zuschauer begeisternden Handball zu sehen. Neben Toren und Platzierungen stehen aber auch und gerade die Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund.

Die Turnerschaft Durlach geht seit fast einem Jahrzehnt den Weg der Inklusion im Sport. Und ich danke an dieser Stelle den vielen Helferinnen und Helfern sowie den zahlreichen Unterstützern aus Bürgerschaft, Politik, Wirtschaft und Verwaltung dafür, dass sie diesen Weg mit uns gehen – und jetzt mit ihrem Engagement „Heimspiel VI“ erst ermöglichen. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup danke ich dafür, dass er mit der Übernahme der Schirmherrschaft über das Turnier seine Wertschätzung unserer inklusiven Arbeit zum Ausdruck bringt. Und Ortsvorsteherin Alexandra Ries, die mit an der Wiege unser „Durlach Turnados“ stand, ist uns auch dieses Mal zusammen mit ihrem Team des Stadtamts eine unverzichtbare Partnerin.

Ich wünsche uns allen nachhaltig Erlebnisse bei „Heimspiel VI“ – im Sinne des Sports und der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Handicap in der Gesellschaft.

Mathias Tröndle

Erster Vorsitzender
Turnerschaft Durlach

Teilnehmende Teams

Bei Heimspiel VI spielen insgesamt zehn Teams aus dem gesamten Bundesgebiet um den Pokal der Stadt Karlsruhe.

Gruppe 1

Das sind in Gruppe 1: Radebeuler HV (Sachsen), die Lokalmatadoren Durlach Turnados (weiß), der Förderverein SO Hochrhein (Südbaden), die Wiesel der TSG Wiesloch gelb (Nordbaden) und Hephata Schwalmstadt (Hessen).

Gruppe 2

In Gruppe 2 treten an: Lebensbrücke Glauchau (Sachsen), Wiesel der TSG Wiesloch (blau), Durlach Turnados (rot), Phönix Sinzheim Feuervögel (Südbaden) und Diakonie Neuendettelsau (Bayern).

Nach den Gruppenspielen am Donnerstag und Freitag werden am Samstag in der Finalrunde alle Plätze ausgespielt.

Einlagespiele

Weiter bietet das Turnier zwei Einlagespiele: Am Freitag, 31. Mai, um 12.40 Uhr trifft ein sächsisches Damenteam mit Spielerinnen aus Glauchau und Radebeul auf das badische Smart Team, das sich aus Handballerinnen aus Wiesloch und Durlach zusammensetzt. Und vor dem Endspiel am Samstag, 1. Juni, steht um 13.20 Uhr die Partie Stadtamt Durlach gegen das Unified-Nationalteam von SO Deutschland auf dem Programm.

alwa
EDEKA Südwest Fleisch
BBBank
Sparkasse Karlsruhe
Stadtwerke Karlsruhe
GGG – Die Anwälte
Lebenshilfe
HWK
Baghira
Special Olympics Baden-Württemberg
Stadtamt Durlach
Stadt Karlsruhe
Durlacher.de