Kontakt

Sie haben eine Frage oder Anregung?

Tel. 0721 473071

Handball-Neuigkeiten

Handball Herren 1: HSG Walzbachtal 2 – TSD 27:32 (14:19)

Erfolgreicher Jahresabschluss für die Durlacher Herren in Wössingen

Handballherren 1 2019/20

Zum letzten Ligaspiel des Jahres trat die Durlacher Herrenmannschaft am Sonntagabend zum Auswärtsspiel in Wössingen an. Mit einem Sieg wollte man einen gelungenen Jahresabschluss feiern und den Kontakt zu den Spitzenplätzen aufrechterhalten.

Die Gäste starteten mit viel Tempo in die Partie. Während die Walzbachtaler Reserve zunächst einige Minuten brauchte, um die richtigen Mittel gegen die aggressive Abwehr der Durlacher zu finden, nutzte der Durlacher Angriff konsequent jede sich bietende Chance zu einem Tor. Und so fühlte sich der Trainer der HSG schon nach nicht einmal fünf Minuten beim Stand von 1:4 zur ersten Auszeit gezwungen. In der Folge entwickelte sich ein rasantes Spiel, in dem Durlach weiterhin jede Tormöglichkeit nutze, in der Abwehr jedoch gleichzeitig einige zu leichte Tore nach Abprallern kassierte. Nach gerade einmal 21 Minuten stand folgerichtig bereits ein 12:17 auf der Anzeigetafel. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten rückten dann die Abwehrreihen mehr und mehr in den Fokus. Einige Zeitstrafen unterbanden dabei zudem den Spielfluss und so ging es mit lediglich zwei weiteren Toren auf beiden Seiten mit 14:19 in die Kabine.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts agierte Durlach zunächst zu halbherzig bei den Abschlüssen und ließ Walzbachtal so auf zwei Tore verkürzen (20:22, 40. Minute). In dieser Phase griffen die Schiedsrichter mit einigen verhängten Zeitstrafen in einem umkämpften, aber fairen Spiel in den Spielfluss ein. Die Heimmannschaft nutzte dabei einige Überzahlsituationen, um das Ergebnis zu verkürzen und so stand es plötzlich zehn Minuten für Schluss nur noch 25:26. Eine rote Karte nach einem Gesichtstreffer gegen den Walzbachtaler Halblinken – auch eine Folge des zuvor angesetzten Strafmaßes – half den Gästen dann jedoch sich spielentscheidend abzusetzen. Letztlich gewann Durlach verdient mit 27:32 und geht damit mit einem guten Gefühl in die lange Winterpause.

Es spielten: Martin Heimburger, Mirco Stern (beide Tor), Marcus Schmid, Alexej Brantin (1), Maximilian Lange (4), Robin Schneider (3), Florian Polich (5), Mehdi Mornagui (2), Yannick Müller, Marcus Werner (1), Fabian Knepper (2), Benjamin Kreis-Polich (7), Tim Fischbach (3)

Ausblick

Die nächsten drei Spiele bestreiten die Durlacher Herren jeweils gegen Mannschaften des KIT/MTV. Im Pokalspiel tritt die Mannschaft von Trainer Marc Sautter noch vor Weihnachten bei der zweiten Mannschaft an. Anpfiff ist am Donnerstag, den 19.12. um 20 Uhr in der Kalrsruher Weinbrennerhalle. Nach der Weihnachtspause ist dann am Sonntag, den 12.1. um 18 Uhr zunächst die Erstvertretung des KIT/MTV in der Durlacher Weiherhofhalle zu Gast, bevor bereits eine Woche später bereits das Rückspiel beim aktuellen Tabellenletzten ansteht. Siege sind in allen drei Begegnungen Pflicht für die Durlacher.

Zurück